(Mikro)-Nährstofflücke ausgleichen

Das paradoxe an unserer heutigen Zeit: wir haben genug an Makronährstoffen (Proteine, Kohlenhydrate, Fette) und verhungern auf Mikronährstoffebene. Die "Wertigkeit" unserer Lebensmittel bezüglich Mikronährstoffe ist in den letzten Jahrzehnten deutlich zurückgegangen. Auch gibt es einige essentielle Stoffe die wir substituieren müssen, da der Körper sie entweder gar nicht oder in nur geringen Maßen produziert. Hierzu gehören besonders das Omega3 und das Vitamin D3. Durch verschiedene Tests und Laboruntersuchungen kann man die fehlenden "Bausteine" gut identifizieren und dann ausgleichen. Der Grundbaustein für deine Gesundheit!